Ihr Warenkorb
keine Produkte

Pools

In zehn Schritten zum Traumpool

Sie hätten gern einen Pool? Zusammen mit Experten und unseren Erfahrungen haben wir zehn Tipps zum Traumpool zusammengestellt.

1. Lage suchen und erkennen

Ob Renovierung oder Neubau – wer einen neuen Pool plant, muss sehr genau wissen, was er will. Schließlich soll der Pool auch für die nächsten Jahre der Richtige sein. Im Durchschnitt bleibt ein Pool 25 bis 30 Jahre lang unverändert. Fehlentscheidungen sind kaum noch zu revidieren.

2. Zeichnung machen

Bevor es an die Planung geht, zeichnet man den Bereich am besten zuerst einmal auf. Das macht sichtbar, wie viel Platz vorhanden ist und was einem im Moment in diesem Bereich gefällt und was nicht. Gleich mitbedenken: Lässt sich der Bereich mit einem Raum für Technik, Dusche oder WC verbinden? Oder sollte man einen extra Bereich dafür schaffen? Spielen Sie mit Ihre Möglichkeiten durch und stecken Sie den Bereich im Garten einfach einmal ab, zum Beispiel mit Markierungskreide.

3. Wunschliste schreiben

Machen Sie sich eine Liste, wie Ihr Pool aussehen sollte ob rund, oval, acht Form oder rechteckig und was Sie sich noch wünschen: Wie viele Personen werden den Pool benutzen? Erwachsene und Kinder? Freunde und Gäste durch Vermietung. Möchten Sie einen Folienpool oder einen glasfaserverstärkten Kunststoffpool, einen bodenebenen Einstieg? Ist  eine Poolüberdachung gewünscht? Soll sie sofort mit dem Pool realisiert werden oder kann die Überdachung auch später realisiert werden? Haben Sie schon immer von einer Gegenstromanlage geträumt? Und möchten Sie unabhängig von der Wetterlage eine konstante Wassertemperatur haben? Wenn ja, welche Art der Poolbeheizung sagt Ihnen zu?
Wie alles im Leben, kann man viele Wünsche haben. Letztendlich ist es ganz wichtig, dass Budget für diese Poolinvestition zu planen. Dann kann man entsprechend seines Budget bei der Realisierung der Wünsche  Prioritäten setzen.

4. Licht im Pool und in der Umgebung analysieren

Hätten Sie gern Licht in Ihrem Pool? Ist es möglich, dafür zu sorgen? Waren Sie mit der bisherigen Lichtsituation in Ihrem Garten zufrieden, wenn ja, was hat Ihnen gefallen? Bevorzugen Sie direktes oder indirektes Licht und bei dem Pooleinstieg eine dezente Beleuchtung? Sollen die Leuchten separat zu schalten und dimmbar sein?

5. Vorbilder finden

Sie sind sich über die örtlichen Gegebenheiten und Ihre Wünsche im Klaren. Jetzt könnten Sie in Zeitschriften oder im Internet auf Vorbildsuche gehen

6. Angrenzende Arbeiten

Durch einen Poolbau werden Zuwege meist auch mit schwerem Gerät befahren und nicht immer halten die Untergründe den Maschinen und LKW stand. Prüfen Sie die Leitungsverlegung für Wasser, Abwasser, Gas, Strom, Telefon usw.! Welche Versorgungsleitungen benötigen Sie am oder in der Nähe vom Pool!

7. Poolausstellung besuchen

Besuchen Sie eine gute Poolausstellung. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, so dass Sie und der Poolbauer genügend Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch hat.  Am besten nehmen Sie Ihre Wunsch- und Frageliste gleich mit. Fragen Sie auch nach Referenzen von Poolprojekten des Poolbauers und lassen Sie sich diese zeigen.

8. Partner zur Planung des Pools suchen

Bei Neubauten von Haus und Pool plant häufig der Architekt den Pool gleich mit. Beim späteren Einbau oder Umbau/Erneuerung des Pools kann man sich an einen Poolbauer, Landschafts- oder Gartenarchitekten wenden. Ein guter  Planer oder Poolbauer ist auf Wunsch gegen eine Aufwandspauschale zu einem Vor-Ort-Informationstermin bereit, geht auf Ihre Vorstellungen ein und hat eine aktuelle und breit gefächerte Produktkenntnis.

9. Angebote einholen

Ein schriftlicher Kostenvoranschlag zum Preisvergleich ist wichtig und unverbindlich. Aufgrund des großen Zeitaufwands aber nicht kostenlos. Allerdings wird diese Aufwandspauschale bei Auftragserteilung wieder gutgeschrieben. Wer Preissicherheit haben möchte, trifft eine Festpreisvereinbarung. Es lohnt sich, mehrere Angebote einzuholen. Allerdings ist nicht unbedingt der billigste Partner immer auch der beste. Berücksichtigen  Sie unbedingt bei Ihrer Bewertung die unterschiedlichen Produktqualitäten der Poolkörper, die  zwar den Preis oftmals entscheidend beeinflussen, aber auch die Haltbarkeit des Pools

10. Auftrag vergeben

Vereinbaren Sie bei der Auftragsvergabe auch unbedingt den Zeitrahmen für die Arbeiten. Besprechen Sie die Abläufe. Klären Sie, was Sie zum Bauschutz beitragen können. Besprechen Sie auch, wann Sie die Nachbarn wegen Ihrem Bauvorhaben benachrichtigen sollen und welche Beeinträchtigung durch die Bauarbeiten entstehen können. Nichts ist schlimmer als ein verärgerter Nachbar während einer Bauphase... Berücksichtigen Sie auch, dass das Außenarbeiten sind und die sehr stark vom Wetter abhängig sind.
 
Pools

Onlineshop by Gambio.de © 2010